Für die Erfassung des Eigenverbrauches ist mindestens ein 2-Richtungszähler mit optischer D0-Schnittstelle erforderlich.

Im Gegensatz zu Zählern mit S0-Schnittstelle, die nur Impulse für die Energiezählung bereitstellen, sind bei einer D0-Schnittstelle verschiedene Daten abrufbar. So können z.B. die Zählerstände für Bezug und Lieferung getrennt abgefragt werden.

Die D0-Schnittstelle arbeitet wie eine serielle Verbindung, ist aber durch die optische Übertragung mit Potentialtrennung gegen Überspannung und Potentialprobleme geschützt.

D0_1.png D0_2.png
D0-Schnittstellen

Zur Erfassung der Erzeugungsenergie kann wahlweise der Erzeugungszähler oder auch die bereits vorhandene Datenerfassung der Wechselrichter genutzt werden. Normalerweise wird der Erzeugungszähler nicht angeschlosssen, da die Erfassung über die Wechselrichter (mit einem zusätzlichen einstellbaren Korrekturfaktor) eine ausreichende Genauigkeit liefert.

Der optische Lesekopf muss zum Zähler passen. Je nach Zählertyp/Datenprotokoll ist neben der Empfangsfunktion auch eine Sendefunktion erforderlich!

Ein passender Lesekopf ist auf Wunsch lieferbar.